SPD-Unterbezirk Celle

Ihre SPD im Landkreis Celle

Der „Schulzzug“ fährt mit voller Fahrt: SPD im Celler Land freut sich über zahlreiche Neueintritte

Die Nominierung von Martin Schulz als SPD-Kanzlerkandidat hat der Partei eine bundesweite Beitrittswelle beschert: Seit dessen Antritt Ende Januar sind im gesamten Land weit über 6.000 neue Mitglieder in die SPD eingetreten. Der „Martin-Schulz-Zug“ fährt mit voller Fahrt – die Eintritte waren zuletzt so zahlreich, dass mancherorts gar die berühmten roten Parteibücher ausgegangen sind. „Martin Schulz macht Mut, er verbindet Erfahrung, Leidenschaft und klare Werte. Und vor allem liefert er klare Kante: Die SPD hat mit ihm einen Spitzenkandidaten, der Partei und Programm als Person verbindet und damit Menschen motiviert“, sagt Maximilian Schmidt, Vorsitzender der SPD im Landkreis Celle.

Und so hat sich der „Schulz-Effekt“ auch im Celler Land bemerkbar gemacht: Allein in den letzten zwei Wochen sind rund zwei Dutzend Menschen aus dem Landkreis Celle neu in die SPD eingetreten. „Wir leben in bewegten Zeiten. Viele Menschen sagen: Ich bleibe nicht still zu Hause, sondern will Farbe bekennen und Haltung zeigen“, so Schmidt. Die Neueintritte erfolgen dabei auf unterschiedlichsten Wegen: „Viele treten online ein, manche kommen auch zu uns ins Bürgerbüro, einer hat mir seine Beitrittserklärung letztens sogar auf einer Feier am späten Samstagabend in die Hand gedrückt. Wir freuen uns riesig über die neuen Mitglieder!“ Der SPD im Landkreis Celle gehören über 900 Mitglieder an, bereits das letzte Jahr war erstmals wieder eines mit einem positiven Saldo in der Mitgliederentwicklung, viele sind im Rahmen der Kommunalwahl dazugekommen, dieser Trend setzt sich jetzt fort.

Einer von den SPD-Neumitgliedern ist Lutz Kitze aus Winsen. „Ich war schon immer Fan von Martin Schulz, seine Reden im Europaparlament habe ich im Fernsehen gesehen. Ich bin von Natur aus ein abenteuerlustiger Mensch – da dachte ich mir, jetzt ist es höchste Zeit, auch in die SPD einzutreten!“, sagt Kitze mit einem Augenzwinkern. Sein rotes Parteibuch bekam er jetzt von Maximilian Schmidt persönlich überreicht, der in Winsen nur eine Straße weiter wohnt. „Demokratie und soziale Gerechtigkeit kommen nicht von selbst, man muss schon selber dafür einstehen. Wer sich seinen Beitritt noch überlegt: Nicht lang schnacken, taupacken – wir freuen uns auf Dich!“, so Schmidt. Der Eintritt ist dabei ganz einfach: Entweder online auf www.spd.de oder direkt bei der Celler SPD im Lisa-Korspeter-Haus, Großer Plan 27, Celle, Telefon: 05141-26662.