SPD-Unterbezirk Celle

Ihre SPD im Landkreis Celle

Kein ,Atomklo’ im Celler Land! Lutterloh bei Unterlüß als Atommüll Endlager wieder im Gespräch?

„Die Sorgen und Befürchtungen, die schon aus der aktuellen Berichterstattung im NDR vom 8.7.2020 und vom 23.07.2020 sowie im Politikjournal Rundblick vom 2.9.2020 entstanden sind, sind auch nach dem heutigen Niedersächsischen Begleitforum des Umweltministers Olaf Lies nicht kleiner geworden. Sie lassen für den Landkreis Celle befürchten, dass wie schon 1976 der Standort Lutterloh bei Unterlüß in den Auswahlprozess einbezogen wird“, sagte heute der stellv. Unterbezirksvorsitzende der SPD in Celle Dirk-Ulrich Mende, der sich auch um die Nachfolge von KIrsten Lühmann im Deutschen Bundestag bewirbt. Weiterlesen

SPD will Dumping-Wettbewerb bei Müllentsorgung beenden – kommunale Entsorger müssen Vorrang erhalten

Schmidt: „Am Beispiel des RMG-Desasters im Celler Land zeigt sich: Das System muss geändert werden“

Seit der Übernahme der Entsorgung der Gelben Tonnen und Säcke durch den Anbieter RMG hält die Kritik an dem Unternehmen an. „Wir hören von vielen Bürgerinnen und Bürgern, dass sie sich nach wie vor sehr über die völlig ungenügende Leistung des Unternehmens RMG ärgern. Nicht abgeholte Tonnen und Säcke sind immer wieder ein Problem – und spätestens mit der Trunkenheitsfahrt des RMG-Fahrers neuerdings ist klar: Die Beschäftigungspraxis des Unternehmens ist nicht nur organisiertes Lohndumping, sondern auch ein Sicherheitsrisiko“, sagt Maximilian Schmidt, Vorsitzender der SPD im Landkreis Celle. „Nur mit Lohndrückerei und extremer Auszeizung der Arbeitszeit- und Arbeitsschutzbedingungen lässt sich dieses Geschäftsmodell organisieren – und das ist grundfalsch.“ Weiterlesen

SPD im Celler Land bereitet sich auf Bundestagswahl 2021 vor: Kirsten Lühmann verzichtet auf erneute Kandidatur, Dirk-Ulrich Mende bewirbt sich

Schmidt: „Die SPD bedankt sich herzlich bei Kirsten Lühmann und nimmt jetzt Kurs auf die Bundestagswahl!“

Die SPD im Landkreis Celle steht rund ein Jahr vor der Bundestagswahl 2021 in den Startlöchern. Personell wird es dabei einen Wechsel geben: Im Kreis des Vorstands der SPD im Landkreis Celle gab die amtierende Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann gestern bekannt, dass sie 2021 nicht erneut kandidieren und sich stattdessen stärker ihre Familie und ihren Aufgaben in der Deutschen Polizeigewerkschaft widmen wird. Weiterlesen

SPD nominiert Spitzenkandidat zur Bundestagswahl 2021

Schmidt: „Olaf Scholz ist der Richtige, um unser Land durch bewegte Zeiten zu führen!“

Der SPD-Parteivorstand hat heute Olaf Scholz als Spitzenkandidat und damit auch Kanzlerkandidat der SPD zur Bundestagswahl 2021 vorgeschlagen. Aus dem Celler Land gibt es hierfür Zuspruch: „Olaf Scholz ist genau der Richtige in bewegten Zeiten. Er bringt alles mit, um unser Land in Krisenzeiten stabil und sicher zu führen. Olaf Scholz hat eindeutig Kanzlerformat – das schätzen sicher auch viele Menschen im Landkreis Celle!“, sagt Maximilian Schmidt, Vorsitzender der SPD im Landkreis Celle. Weiterlesen

SPD: Stadt muss wie Landkreis einen Schutzschirm für die Kinderbetreuung aufspannen

Schmidt: „Oberbürgermeister muss beweisen, dass er es mit Familienfreundlichkeit ernst meint!“

Die Celler SPD übt deutliche Kritik am zögerlichen Handeln des Celler Oberbürgermeisters zur Unterstützung der Familien mit betreuungsbedürftigten Kindern während der jetzigen Corona-Krise: „Während der Landkreis und die anderen Kommunen im Landkreis Celle bereits gehandelt haben, kommt der Celler Oberbürgermeister scheinbar nicht zu Potte. Während Nigge im Wahlkampf noch die Familienfreundlichkeit der Stadt Celle als Schlagwort vor sich hergetragen hat, ist es jetzt in der Krise damit nicht weit her“, erklärt Maximilian Schmidt, Vorsitzender der SPD im Landkreis Celle. Weiterlesen

Parteitag der SPD im Landkreis Celle: Vorstand mit starker Unterstützung wiedergewählt

Bei ihrem ordentlichen Parteitag, der alle zwei Jahre stattfindet, haben die rund 100 Delegierten aus den Ortsvereinen der SPD im Landkreis Celle am vergangenen Wochenende umfangreiche Personal- und Programmentscheidungen getroffen. Dabei wurde die Führungsspitze der Celler Sozialdemokratie für die neue Wahlperiode bis 2021 mit einem starken Votum im Amt bestätigt: Maximilian Schmidt wurde als Parteivorsitzender wiedergewählt – der 35-jährige Winser führt die SPD im Celler Land seit 2015, bereits seit 2003 gehört er dem Vorstand an. Weiterlesen

Für ein Zukunftsprogramm für das AKH Celle: Unser Krankenhaus bleibt in öffentlicher Hand!

Im Mittelpunkt des Parteitages der SPD im Landkreis Celle am 04.05.2019 stand die Beratung eines Antrages unter der Überschrift „Für ein Zukunftsprogramm für das AKH Celle: Unser Krankenhaus bleibt in öffentlicher Hand!“, der von den Delegierten einstimmig verabschiedet wurde. Weiterlesen

SPD-Anfrage: Sind wir bereit für den Brexit?

Die SPD-Fraktion im Kreistag sorgt sich um Menschen mit britischer Staatsangehörigkeit in Stadt und Landkreis Celle. Sollte es zu einem ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU kommen, werden die Menschen von EU-Bürgern/innen zu Staatsangehörigen eines Drittstaates. Weiterlesen

„Europa ist die Antwort!“

SPD lädt zum Europa-Empfang mit Bundesjustizministerin und Europa-Spitzenkandidatin Katarina Barley im Celler Schloss ein

Zu einer ganz besonderen Veranstaltung laden die SPD im Landkreis Celle und der SPD-Bezirk Hannover in der kommenden Woche gemeinsam ein: Am Montag, den 11. Februar 2019, feiert die Celler Sozialdemokratie ab 19.30 Uhr im Rittersaal im Celler Schloss einen „Europa-Empfang“. „Die Europäische Union ist ein Zukunftsversprechen – auf Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität für alle Menschen. Doch mehr denn je ist diese Hoffnung bedroht. Deshalb wollen wir uns für ein geeintes, demokratisches und soziales Europa stark machen – gerade in diesem Jahr vor der Europawahl im Mai“, sagt Maximilian Schmidt, Vorsitzender der SPD im Landkreis Celle. Weiterlesen

SPD in Stadt und Landkreis Celle steht zum Allgemeinen Krankenhaus Celle

„Wir stehen dafür ein, dass unser Krankenhaus in öffentlicher Trägerschaft erhalten bleibt und wieder stärker wird – gemeinsame Unterstützung von Stadt und Landkreis ist der richtige Weg!“

Die SPD in Stadt und Landkreis Celle steht in der derzeitigen Situation fest zum Allgemeinen Krankenhaus Celle und allen Beschäftigten am Standort. „Wir wollen, dass die offenkundigen Fehler in der Geschäftsführung des Krankenhauses zügig aufgearbeitet werden. Dafür werden wir im Aufsichtsrat, im Stadtrat und im Kreistag gemeinsam einstehen. Für uns ist das AKH unveräußerlich: Wir stehen dafür ein, dass unser Krankenhaus in öffentlicher Trägerschaft erhalten bleibt. Eine Privatisierung schließen wir aus, den Sanierungskurs wollen wir im Interesse der Patienten und der Beschäftigten stützen“, sagt Maximilian Schmidt, Vorsitzender der SPD im Landkreis Celle. Weiterlesen

SPD setzt Verbesserungen im Haushalt der Stadt Celle durch und fordert Nacharbeit beim Haushalt des Landkreises Celle

„Zukunftsinvestitionen fördern, Kommunen entlasten – dafür machen wir uns stark!“

In den letzten Tagen und Wochen haben die Vertreter der SPD im Celler Stadtrat und Kreistag intensiv über die Haushalte der Stadt und des Landkreises Celle für 2019 verhandelt. Das Ergebnis in der Stadt Celle sieht ordentlich aus: „Wir haben insbesondere erreicht, dass die Sanierung des Celler Stadtteils Neuenhäusen in den Haushalt aufgenommen wird. Nun haben wir den Haushalt unter Dach und Fach, am kommenden Montag wird der Rat den Beschluss fassen. Gut ist, dass die Verwaltung endlich die seit geraumer Zeit bestehenden Mehrheitsverhältnisse im Rat akzeptiert hat. Jetzt kommt es auch auf die CDU an, den Haushalt mitzutragen. Die SPD wird jedenfalls dafür sorgen, dass wir noch vor Weihnachten ein gutes Ergebnis haben“, sagt Patrick Brammer, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Celler Stadtrat. Weiterlesen

Kein Salzwasser in die Fuhse – SPD fordert höchstmögliche Transparenz

Wenn die Kalihalde des Bergwerkes „Niedersachsen“ in Wathlingen, wie von K+S geplant, abgedeckt werden soll, dann wird das anfallende Regenwasser in die Fuhse abgeleitet werden. So wird es zumindest von K+S im anliegenden Planfeststellungsverfahren beantragt. Dazu ist jedoch das Einvernehmen des Landkreises erforderlich. Die Sozialdemokraten im Kreistag fordern ein transparentes Verfahren. Weiterlesen

Celler SPD gratuliert: Dirk-Ulrich Mende wieder in den Bundesvorstand der SGK gewählt

„Wir gratulieren Dirk-Ulrich Mende ganz herzlich zu seiner Wahl in den Bundesvorstand der SGK am vergangenen Freitag“, erklärt Maximilian Schmidt, Vorsitzender der SPD im Landkreis Celle. „Damit ist die Stimme der Kommunen in Niedersachsen wieder deutlich im Bundesvorstand vertreten. Das ist wichtig, denn gerade bei der Sicherung „gleichwertige Lebensverhältnisse“ im gesamten Land und der neuen Kommission zu diesem Thema wird man aufpassen müssen, dass die niedersächsischen Positionen gut vertreten werden.“ Neben der Stader Bürgermeisterin Silvia Nieber ist Dirk-Ulrich Mende als weiterer gewählter Niedersachse im Bundesvorstand und kann so niedersächsische Interessen auch auf Bundesebene vertreten. Weiterlesen

SPD setzt sich bei Schülerbeförderung durch, Entfernungsgrenzen sollen ganzjährig gesenkt werden

Pauls und Schmidt: „Wir haben es endlich geschafft: Mehr Kinder können bald kostenfrei mit dem Bus fahren!“

Der Landkreis Celle hat nahezu die höchsten Entfernungsgrenzen in ganz Niedersachsen, damit Schülerinnen und Schüler eine Busfahrkarte vom Landkreis bezahlt bekommen können. Dies war der SPD im Celler Land schon lange ein Dorn im Auge – seit rund einem Jahrzehnt setzen sich die Sozialdemokraten im Landkreis für den Ausbau des Rechts auf kostenfreie Schulbusnutzung ein. Nun ist auch die Kreisverwaltung dem Antrag der SPD gefolgt und schlägt nun vor, ab dem Schuljahr 2019/20 die Schülerbeförderungssatzung grundlegend zu ändern, dies hat der Landrat heute bestätigt: „Die Entfernungsgrenzen sollen ganzjährig abgesenkt werden, damit haben mehr Schüler Anspruch und mehr Eltern werden von den Kosten entlastet“, so Mathias Pauls, Fraktionschef der SPD im Celler Kreistag. Weiterlesen

SPD gratuliert Dirk Oelmann zur Wiederwahl als Bürgermeister der Gemeinde Winsen (Aller)

Schmidt: „Winsen bleibt mit Dirk Oelmann auf Zukunftskurs!“

Die SPD im Landkreis Celle gratuliert Dirk Oelmann zur Wiederwahl als Bürgermeister der Gemeinde Winsen (Aller): „Ich freue mich sehr über das klare und überzeugende Wahlergebnis für Dirk Oelmann. Er hat in den letzten siebeneinhalb Jahren mutig und menschlich für die Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Winsen gearbeitet. Im Wahlkampf haben wir gemeinsam parteiübergreifend mit einem starken Team und viel Einsatz dafür geworben, dass wir diesen Zukunftskurs in Winsen mit unserem Bürgermeister fortsetzen können. Das ist gestern Abend mit einem klaren und eindeutigen Votum der Winser Bevölkerung unterstrichen worden“, freut sich Maximilian Schmidt, Vorsitzender der SPD im Landkreis Celle und zugleich Winser Ratsmitglied und Kreistagsabgeordneter. Weiterlesen

Weg zum Abitur in Winsen: Gemeinde erhält Unterstützung aus Kreispolitik

SPD stellt Antrag für Grundsatzbeschluss des Kreistages für gymnasiales Angebot am Standort Winsen (Aller)

Die SPD im Celler Kreistag macht jetzt Ernst für Ausbau des Schulangebots in Winsen: „Andere reden, wir suchen jetzt die Entscheidung. Die SPD-Kreistagsfraktion stellt den Ausbau des gymnasialen Angebots am Standort Winsen jetzt im Kreistag zur Abstimmung. Wir hoffen, dass sich hinter diesem Ziel nach den bereits gemachten Ankündigungen eine Mehrheit versammeln kann“, sagt Mathias Pauls, Fraktionsvorsitzender der SPD im Celler Kreistag. Bei einem Ortstermin mit Bürgermeister Dirk Oelmann, den Vertretern der GfW-Gruppe aus dem Gemeinderat und dem Winser SPD-Kreistagsabgeordneten Maximilian Schmidt wurde dieses gemeinsame Ziel jetzt bekräftigt. Weiterlesen

Stephan Weil besucht erneut den Landkreis Celle

Ministerpräsident und SPD-Landesvorsitzender am Freitag in Winsen (Aller) und zum Bürgerdialog „Auf ein Wort“ in Celle

Zu einem besonderen Besuch kommt der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil in der nächsten Woche ins Celler Land: Am Freitag, den 17. August 2018, wird er zu einem umfangreichen Programm in der Gemeinde Winsen (Aller) sein – anschließend findet am Abend in Celle erneut ein Bürgerdialog „Auf ein Wort“ statt, zu dem alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind. Weiterlesen

SPD in der Samtgemeinde Lachendorf neu aufgestellt

Neuer Vorstand beginnt motiviert mit der Arbeit im gemeinsamen SPD-Ortsverein der fünf Mitgliedsgemeinden

Kräfte bündeln und gemeinsam mehr bewegen – das ist das Motto der SPD in der Samtgemeinde Lachendorf, deren Mitglieder vor kurzem im Heidehof in Ahnsbeck zu einer Mitgliederversammlung zusammenkamen. Dazu hatte der SPD-Unterbezirk Celle eingeladen, denn der Anlass war ein besonderer: „Nach intensiven Beratungen und der Beteiligung der Mitglieder haben wir den neuen SPD-Ortsverein Samtgemeinde Lachendorf gegründet, der sich aus den vormaligen Ortsvereinen Lachendorf und Hohne zusammensetzt. Weiterlesen

SPD fordert schnelles Netz für mehr Haushalte im Landkreis Celle – Antrag auf Ausweitung des Ausbaugebiets gestellt

Die SPD im Landkreis Celle macht sich für die Ausweitung des Ausbaugebiets für schnelles Internet stark: Die SPD-Fraktion hat dazu im Celler Kreistag einen Antrag mit dem Titel „Umsetzung des Glasfaserprojekts sicherstellen – mehr Haushalte in das Ausbaugebiet einbeziehen“ eingebracht. „Wir wollen, dass das Glasfaserprojekt des Landkreises Celle ein Erfolg wird – und wir wollen, dass auch die Haushalte und Firmen davon profitieren, die derzeit noch nicht im Ausbaugebiet liegen“, begründete Maximilian Schmidt, Vorsitzender der SPD im Landkreis Celle und Kreistagsabgeordneter, den Antrag. Weiterlesen

Statt Losglück und Eilentscheidungen – SPD fordert Schulplanung mit Weitblick

„Die diesjährigen Begleitumstände bei den Anmeldungen zu den weiterführenden Schulen in der Stadt Celle sind schon höchst erstaunlich“, sagt der SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzende Mathias Pauls, nachdem der Landkreis die vorläufigen Anmeldezahlen für das Schuljahr 2018/19 bekannt gegeben hat. „Über 100 Kinder, die die eigentlich gewollte Schule nicht besuchen können. Zwei Losverfahren, zwei Eilentscheidungen. Vorausschauende Schulpolitik stellen wir uns anders vor.“ Weiterlesen